Wohnexperiment im Fachwerkbau Gutshof Waddeweitz (DE)

Ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus als Spielwiese für die künftige Wohn- und Arbeitswelt? So lautet die Vision für einen renovierten Gutshof in Norddeutschland. Auf dem Gelände verbinden sich traditionelle Bauweise mit moderner Sanitärtechnik von Geberit.

Wie lassen sich die Bereiche Leben, Arbeiten, Lernen und Urlaub an einem Ort vereinen? Auf diese Frage will eine Genossenschaft neue, kreative Antworten finden. Dafür renovierte sie einen alten Gutshof im niedersächsischen Waddeweitz (DE). Auf dem weitläufigen Gelände mit dem klingenden Namen «Ding der Möglichkeit» kommen Menschen zusammen, die sich persönlich und beruflich ausprobieren wollen. Eine drei Hektar grosse Spielwiese mit Gästeunterkünften, Eventlocations, Coworking-Spaces und einer Werkstatt mit Zukunftslabor für den kreativen Austausch.

Tradition und Moderne

In den Gästebädern wurden der Geberit ONE Waschtisch und die ONE Wandarmatur installiert. Das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela bietet das gewisse Extra an Komfort (© Geberit)

Das architektonische Bijou ist ein charmanter und denkmalgeschützter Fachwerkbau. Das ehemalige Landwirtschaftsgebäude wurde zu einem Gästehaus umgebaut.

Nach der Renovation treffen hier Tradition und Moderne aufeinander: Liebevoll eingerichtete Zimmer mit Vintage-Möbeln werden mit hochwertiger Sanitärausstattung kombiniert. Gäste sollen sich auch im Badezimmer inspiriert fühlen – dafür sorgen AquaClean Dusch-WCs und die Geberit ONE Badausstattung.

Schnelle und einfache Montage nötig

Nicht nur vor, sondern auch hinter der Wand entschieden sich die Bauherren für die Produkte von Geberit (© Geberit)
Geberit FlowFit ist unkompliziert und schnell installiert (© Geberit)

Da sich die Bauherren in den verschiedenen Gebäuden mit vielfältigen Anforderungen konfrontiert sahen, fiel die Wahl auch hinter der Wand auf Geberit. Denn neben Design spielten eine schnelle und sichere Montage eine grosse Rolle. So beispielsweise bei der Trinkwasseranlage, die auf dem gesamten Gelände erneuert werden musste – angesichts der Grösse des Grundstücks ein beträchtlicher Aufwand. «Geberit FlowFit war für uns Monteure nicht nur in zeitlicher Hinsicht ein Segen. Das durchdachte System hat uns unsere Arbeit massgeblich erleichtert», sagt der federführende Installateur Ralf Mühle.

Die unkomplizierte Installation half sogar, Bauverzögerungen auszugleichen, als im Untergeschoss der Kulturscheune ausserplanmässig der gesamte Boden mitsamt Anschlüssen erneuert werden musste. Die Verlegung von Geberit FlowFit und Silent-PP in einem Bad mit Dusche dauerte im Schnitt acht Stunden – «ein gutes Ergebnis», wie der Installateur findet.

Fakten

Bildergalerie